Archiv der Kategorie: News

Letzter Aufruf Boulder Cup Karlsruhe – unterstützt von bergzeit.de

Kletterer aller DFS-Bereiche und Schwierigkeitsgrade seid willkommen!

  • Boulder Fun Cup – Climb Flight Level 2017
  • Wann: 25-11-2017
  • Wo: BOULDERHALLE „THE ROCK“
    http://boulderhallekarlsruhe.de/
  • Quali von 16:00 – 19:00 Uhr
  • Finale ab ca. 20:00 Uhr
  • Startgebühr: 15 € an der Abendkasse
    Für Halleneintritt und, für alle die sich rechtzeitig anmelden, inklusive T-Shirt.
    Daher bei Anmeldung bitte Größe mit angeben.
  • 20 ganz frisch und nur für diesen Wettkampf geschraubte Routen
  • Bewertungssystem: 1 Punkt pro getoppten Boulder -> Fleiß wird belohnt 😉
  • Tolle Preise für den 1. – 3. Platz
  • Anmeldung an Matze (mathias.wegner@dfs.de) oder mich (michael.haslacher@dfs.de)

Aufgrund vieler Anfragen – und da es ja ein Fun Cup ist und somit das gesellige Miteinander im Vordergrund steht: Kletternde Freunde und Familienmitglieder dürfen gern ausserhalb der Wertung mitklettern 🙂

Zuschauer sind selbstverständlich ebenfalls herzlich willkommen.

Für das leibliche Wohl ist gesorgt: Die Bar der Boulderhalle ist geöffnet – Speisen werden auf individuelle Bestellung und frisch vom benachbarten Restaurant „Das Clubhouse“ geliefert.

Wenn noch Fragen offen sind, einfach melden.

Es grüßen Euch

Matze und Micha

__________________________________________________________________________

Führungswechsel in der Sparte Badminton

Mit der Entstehung des DFS Betriebssportvereins im Jahre 2013 wurde von einer Gruppe bis dahin vereinsloser Spieler die Betriebssportsparte Badminton gegründet. Über fast 5 Jahre hat Jens Teßmer als passionierter Spieler die Sparte geleitet, aufgebaut und durch Höhen und Tiefen, wie den Wegfall der Sporthalle auf der DFS-Campus, geführt. Doch irgendwann kommt immer die Zeit Abschied zu nehmen. Zum Beginn des Oktobers gab er den Staffelstab an seinen Stellvertreter Alexander Veneziano ab, der nun mindestens bis zum Ende der Wahlperiode im nächsten Jahr das Amt interimsmäßig innehaben wird.

Jens Teßmer bei der Übergabe des Badminton-Zepters an Alexander Veneziano (v.r.n.l.).

Wir freuen uns immer wieder über neue Gesichter bei unserem allmontäglichen Training in der Sporthalle Messel von 16 – 18 Uhr. Bei Interesse in den Badmintonsport reinzuschnuppern und anderen Fragen, melden Sie sich gerne bei Alexander Veneziano.

alexander.veneziano@dfs.de

 

Climb Flight Level 2017 – Boulder Fun Cup in Karlsruhe

Die Klettersparte Karlsruhe richtet das erste Climb Flight Level aus.

Zu diesem Boulder Cup sind herzlich Kletterer aller Schwierigkeitsgrade eingeladen. Der Spaß steht im Vordergrund 😉

Termin:
25-11-2017 16:00  LCL

Anmeldung per Email bis: 31-10-2017

Ort:
BOULDERHALLE „THE ROCK“
http://boulderhallekarlsruhe.de/

Detailinfos und Regelwerk werden noch bekannt gegeben.

Für Fragen stehen wir euch gerne zur Verfügung, persönlich oder per Email.

mathias.wegner@dfs.de oder
michael.haslacher@dfs.de

Es grüßen Euch

Matze und Micha

__________________________________________________________________________

Steuermann/-frau gesucht!

Die Langener Rudersparte sucht für ihren Doppelvierer noch eine(n) feste(n) Steuermann/-Frau.

Du solltest Spaß am Wasser und Teamsport haben, ein bißchen Geschick in der Menschenführung mitbringen und, bei Bedarf, auch mal ein lautes Organ haben!

Deine genauen Aufgaben, wie man ein Ruderboot steuert und die entsprechenden Kommandos bringen wir Dir dann natürlich noch bei!

Das Training findet meistens mittwochs bei der Offenbacher Rudergesellschaft Undine 1876 e. V. auf dem Main statt, nach Absprache aber auch mal an anderen Tagen.

Aufgrund der beengten Verhältnisse in den Ruderbooten solltest Du nicht größer als 1,75m sein und möglichst nicht mehr als 65kg wiegen.

Bei Interesse und/oder Rückfragen stehe ich gern zur Verfügung!

alexander.roth@dfs.de

Ersatzgeschwächte DragonFlyS paddeln beim DrachenCup in Offenbach auf den 6. Platz

Are you ready- attention- GO!

Hieß es am vergangenen Sonntag, den 11. Juni wieder beim DrachenCup der SG Wiking in Offenbach.

Obwohl stark ersatzgeschwächt, steigerte sich die Leistung des Teams während der Vorläufe stark. Für das große Finale reichte es zwar dieses Jahr nicht, jedoch paddelte das Team im kleinen Finale bei strahlendem Sonnenschein auf einen guten 6. Rang.

Die kommenden Sommermonate werden nun genutzt um an Kondition, Technik und Ausdauer zu feilen.

Die DragonFlyS nehmen seit 2010 beim Cup ihres Heimatvereins teil und gehören dort zu den gern gesehenen Stammgästen.

Für die noch anstehenden Herausforderungen der Saison suchen wir noch dringend motivierte Paddler zur Unterstützung des Teams.

DFS-Drachenbootsportler starten in die neue Saison

Die DFS-Drachenbootsportler der DragonFlyS sind am vergangenen Dienstag in die neue Saison gestartet. Im Hafenbecken von Offenbach ließen sie ihr Boot zum ersten Training im Jahr 2017 ins Wasser.

 

​Blauer Himmel und Temperaturen über 20 Grad Celsius – perfektes Drachenbootwetter! Nach mehreren vergeblichen Anläufen in den Wochen zuvor hat das Drachenbootteam der DFS DragonFlyS sein Boot am vergangenen Dienstag im Offenbacher Hafenbecken erstmals in diesem Jahr zu Wasser gelassen und ist in die Saison 2017 gestartet.

Bereits im siebenten Jahr trainieren die DragonFlyS bei der SG Wiking am Nordring im Offenbacher Hafenbecken und haben dabei über die Jahre hinweg immer mehr an Professionalität und Leistung zugelegt. Seit vier Jahren wird das Team von Jutta Kohl gecoacht, die das DFS-Boot schon in mehr als einem Rennen zum Sieg gesteuert hat.

Am Steg begrüßten sich die Drachenbootsportler mit großem Hallo und freuten sich nach sechsmonatiger Winterpause sichtlich, wieder gemeinsam aufs Wasser zu gehen.

Neben vielen alten Hasen freut sich das Team in diesem Jahr wieder über neue Gesichter, zu denen auch Kollegen aus der neu gegründeten DFS Aviation Services gehören. Die DragonFlyS sind hoch motiviert und hoffen, im Jahr 2017 an die Erfolge der vergangenen Jahre anknüpfen zu können


Das Drachenboot-Team der DFS, die DragonFlyS, sucht noch Verstärkung:

  • Du suchst neue sportliche Herausforderungen und hast Lust auf Mannschaftssport?
  • Bei Dir zählen Teamgeist und Spaß an der Gemeinschaft?
  • Du willst an Wettbewerben teilnehmen und gemeinsam mit dem Team Erfolge erreichen?
  • Du bist nicht wasserscheu und kannst regelmäßig und beständig trainieren?
  • Dann bist Du bei uns richtig.

Die DragonFlyS trainieren wetterabhängig jede Woche dienstags um 18.30 Uhr auf dem Main in Offenbach, Nordring 151 bei der SG Wiking.

Interesse? Dann melde Dich!

Ansprechpartner: Sandra Stark, 

Die DFS-DragonFlyS freuen sich über künftige Mit-Paddler, die Lust und Interesse daran haben, das DFS-Boot durch geschickten und ausdauernden Einsatz des Stechpaddels voranzutreiben.  

Teilnahme an Deutscher Meisterschaft knapp verpasst

Etwas wehmütig schauten die Spieler der Sparte Curling Karlsruhe Anfang April nach Hamburg. In der Hansestadt fand am ersten Wochenende des Monats die Deutsche Meisterschaft für Betriebsmannschaften statt, leider ohne Beteiligung des Teams von Rhein Radar.

Bereits seit Oktober wurde in der Eishalle des Baden Hills Golf und Curling Club am Baden Airpark die Saison 2016/2017 der Firmenteams ausgetragen. Insgesamt sieben Teams duellieren sich hierbei mit Stein und Besen um die Plätze und die damit verbundene Qualifikation zur Deutschen Meisterschaft.

Gleich zum Auftakt gab es für die Karlsruher Lotsen – The contRolling Stones – eine äußerst spannende Partie gegen die Autobahnpolizei. Erst im letzten der acht Ends fiel die Entscheidung zu Gunsten des DFS-Teams. Am folgenden Spieltag kam es direkt zum Duell mit dem nächsten Topteam der Österle Assekuranz. Auch wenn man sich hier letztlich geschlagen geben musste, konnten dennoch immerhin drei Durchgänge gewonnen werden.

Die Lehrer der Ludwig-Erhard-Schule Karlsruhe erwiesen sich am folgenden Spieltag als zäher Gegner. In einer weiteren sehr ausgeglichenen Partie entschieden wenige Zentimeter beim letzten Stein über ein leistungsgerechtes Remis bei 9:9 Steinen.

Nach dem Jahreswechsel konnte im Duell mit dem befreundeten Team vom Rehazentrum Karlsbad der höchste Sieg des Saison verbucht werden. Das Endergebnis lautete 14:8. Zwei Spieler des gegnerischen Teams haben uns im vergangenen Sommer in der Kontrollzentrale in Karlsruhe besucht und sich ein Bild davon gemacht, wie sich der Arbeitsalltag der Fluglotsen darstellt. Abseits des eigentlichen Spielbetriebs haben sich so schon mehrere Kontakte ergeben. Die vielen Fragen zeigen, dass das Interesse an der Flugsicherung sehr groß ist. Daher geben die Mitarbeiter der DFS gerne Auskunft und Einblick in die Abläufe.

Aufgrund der Tabellenkonstellation kam es am fünften Spieltag zum Showdown um die Qualifikation zur Deutschen Meisterschaft. Ein Sieg gegen das Dentallabor Flury hätte die Teilnahme gesichert. Auch ein Unentschieden hätte eine aussichtsreiche Ausgangsposition beschert. Letztlich konnten die DFS-Curler nicht an die bisherigen Leistungen anknüpfen und mussten sich dem überlegenen Gegner geschlagen geben. Aufgrund dieser Niederlage hatte das abschließende Match gegen das Landratsamt Rastatt nur noch statistische Bedeutung. Obwohl der vierte Platz bereits feststand entwickelte sich erneut eine enge Partie, in der der letzte Stein für eine Punkteteilung sorgte.

Mit jeweils zwei Siegen, Unentschieden und Niederlagen ist es gelungen trotz wechselnder Aufstellung den vierten Platz zu erreichen. Der Abstand zu den stärkeren Teams vorne konnte ebenfalls verringert werden. Es fehlt also nicht mehr viel um die DFS und den Curlingverein bei der Deutschen Meisterschaft zu repräsentieren.

Da die Energiekosten zu hoch wären um ganzjährig die Eishalle zu kühlen beginnt nun notgedrungen die Sommerpause. Die Curler von Rhein Radar fiebern jedoch schon der neuen Saison ab Ende Oktober entgegen. Dann werden sie erneut voller Leidenschaft übers Eis wischen und an ihrem Traum von der DM arbeiten.

 

Abschlußtabelle Firmenliga BHGCC 2016/2017

Platz         Team                                    Punkte             Ends              Steine

  1. Dentallabor Flury                         11                    32                     65
  2. Autobahnpolizei                             8                     26                     55
  3. Österle Assekuranz                        7                     25                     45
  4. DFS Karlsruhe                                 6                     22                     42
  5. Rehazentrum Karlsbad                4                     22                     32
  6. Ludwig-Erhard-Schule KA           3                     22                     31
  7. Landratsamt Rastatt                     3                     18                     25

Frühjahrsturnier der Sparte Badminton

Pünktlich zum Frühlingsbeginn trafen sich acht Mitglieder der Sparte Badminton am 27.3.2017 zum ersten ausgerichteten Frühjahrsturnier. Mit dieser Idee konnten auch passive Spartenmitglieder motiviert werden, wieder einmal aktiv zu spielen. Gespielt wurden eine Gruppen- und eine KO-Phase. Jeweils der Erst- und Zweitplatzierte beider Vierergruppen qualifizierte sich für die kommenden Halbfinalspiele, deren Sieger im Finale aufeinandertreffen sollten.

Die Auslosung der Gruppen wurde am Freitag vor dem Turnier zelebriert, um jedem Teilnehmer ausreichend Zeit zur seelischen Vorbereitung auf die Gruppengegner zu geben. Hier stellte sich dankenswerterweise Michael als unparteiische Glücksfee zur Verfügung.

Stimmen zur Auslosung:

Jens: Das Ergebnis der Auslosung ist spannend. Ich glaube, dass ich eine Platzierung erreichen werde, die der Vorbereitung der letzten Wochen angemessen ist. Aber Überraschungen sind ja möglich… gute wie schlechte!

Michael: Als Glücksfee (;-)) möchte ich mich zuerst für das Vertrauen bei allen Turnierteilnehmern bedanken. Und ich bin überzeugt davon, dass ich ein glückliches Händchen hatte und damit meine Rolle sehr gut erfüllte. Die gezogene Zusammenstellung der Gruppen ermöglicht ein spannendes Turnier. Man sagt zwar, dass zum Schluss nur die Punkte zählen, doch ich hoffe sehr, dass jeder von Euch trotz des Ehrgeizes den Spaßfaktor nicht unterschätzt. Mit diesem olympischen Gedanken soll Euch der Erfolg nicht verlassen und deshalb möge der STÄRKSTE gewinnen!

Alex: Ich habe die Auslosung mit großer Vorfreude erwartet, es ist eine reizvolle Gruppe, schwer und attraktiv gleichermaßen. Zu einzelnen Gegnern aus meiner Gruppe gibt es nicht viel zu sagen, alle sind gestandene Spieler, die unzählige Erfolge aufzuweisen haben. Ich gehe aber dennoch optimistisch in die Gruppenphase, ich will mich durchsetzen. Auch im Hinblick auf ein mögliches Halbfinale wird vor allem die Leistung von Stephan interessant. Erinnerungen an seine letzten Spiele sind nach seiner sehr langen Abwesenheit kaum mehr vorhanden. Hier wird es besonders spannend zu sehen, wie sich jeder Spieler auf diese Unbekannte einstellt.

Der Wettkampftag

Am Montag fanden sich also alle Spieler pünktlich und sichtlich motiviert in der Sporthalle in Messel ein. Nach einer kurzen Aufwärmphase und der Erklärung der Regeln/Rahmenbedingungen ging es auch gleich los. Aufgrund der zeitlichen Beschränkung von zwei Stunden wurde in der Gruppenphase nur ein Gewinnsatz bis 11 Punkte gespielt – Voraussetzung waren aber mindestens zwei Punkte Vorsprung. Im Halbfinale und Finale wurde der eine Gewinnsatz beibehalten, jedoch die Punktzahl auf 21 erhöht.

Schon in der Gruppenphase des Turniers wurde deutlich, welche Spieler eine Chance auf den Siegertitel haben würden. Trotzdem wurde alles geboten, klare Siege aber auch sehr spannende Duelle – Tobias und Jens mussten in die Verlängerung gehen, um einen Sieger zu bestimmen. Eben jenes Duell war dann auch entscheidend, wer von beiden in das Halbfinale einzog.

Gruppe A Robert Stefan Dev Stephan gew. verl. Platz
Robert   11 – 7 3 – 11 4 – 11 1 2 3
Stefan 7 – 11   2 – 11 0 – 11 0 3 4
Dev 11 – 3 11 – 2   11 – 3 3 0 1
Stephan 11 – 4 11 – 0 3 – 11   2 1 2

 

Gruppe B Tobias Gerhard Jens Alex gew. verl. Platz
Tobias   11 – 2 10 – 12 1 – 11 1 2 3
Gerhard 2 – 11   3 – 11 2 – 11 0 3 4
Jens 12 – 10 11 – 3   4 – 11 2 1 2
Alex 11 – 1 11 – 2 11 – 4   3 0 1

Im folgenden Halbfinale traf der Erste einer Gruppe auf den Zweiten der anderen Gruppe. In der Paarung Dev gegen Jens konnte sich der Favorit klar durchsetzen. Dev gewann das Duell mit 21:5. Deutlich spannender war das zweite Halbfinale zwischen Stephan und Alex. Hier konnte Stephan lange Zeit eine teils deutliche Führung halten und ließ Alex bei vielen Bällen keine Chance. Erst im Schlussteil konnte Alex den Rückstand aufholen und am Ende gerade noch mit 21:19 gewinnen.

So ergab sich für das Finale die Paarung Dev gegen Alex, die Hoffnungen auf ein spannendes Finale waren jedoch relativ früh zerschlagen. Trotz engagierter Leistung seines Gegenübers setzte Dev sich am Ende deutlich mit 21 – 12 durch und ließ sich im Nachgang vollkommen verdient als Sieger des Frühjahrsturniers feiern.

Impressionen

Ergebnisaufnahme und Materialverlust

Die Ehrung des Siegers des Turniers

Erste Saisonhälfte bringt neue Bestleistungen!

Erfolgreiche Bowlingteams in Karlsruhe

Die beiden Teams der Sparte Bowling Karlsruhe des Betriebssportvereins der DFS können auf eine äußerst erfolgreiche Herbstrunde zurückblicken. Derzeit befindet man sich in der Winterpause der Saison 2016/2017 bevor dann Ende Februar die zweite Saisonhälfte beginnt.

Bei einem Teilnehmerfeld von zwanzig Teams ist es der ersten Mannschaft von Rhein Radar gelungen, sich mit dem sechsten Platz im oberen Tabellendrittel festzuspielen. Gleich zwei Mal konnte sogar der eigene Mannschaftsrekord übertroffen werden. Bereits am zweiten Spieltag konnte man sich auf 2181 Pins steigern. Dieser Wert hielt jedoch nur für drei Runden denn inzwischen liegt die Bestleistung des Teams bei 2201 Pins an einem Abend. Mit einem Saisonschnitt von derzeit 165 Pins pro Einzelspiel errang das Team sechs Siege bei drei Niederlagen. Durch das Mannschaftspunkteverhältnis von 46:26 liegt man gleichauf mit den Teams von LBS und Sparkasse 1 auf den Plätzen fünf bis sieben.

Die zweite Mannschaft erreichte mit 24:48 Punkten den 15. Tabellenplatz. Obwohl des Öfteren ersatzgeschwächt konnte das Team DFS 2 immerhin drei Siege einfahren. Das Highlight fand am 6. Spieltag statt, als das Team erstmalig die Schallmauer von 2000 Pins durchbrechen konnte.

Beide Kapitäne sind mit der Ausbeute sehr zufrieden und hoffen, dass alle Spieler nach der Winterpause an die gezeigten Leistungen anknüpfen können. Ende Februar wird der Spielbetrieb fortgesetzt und Mitte Mai steht dann der neue Meister der Firmenliga Karlsruhe fest.

Tabelle (Stand Dezember 2016)

 Platz           Team                             Spiele      Punkte          Pins           S       U       N

1             Voll Daneben                         9              68:4           18964          8       1        0
2             Haus Aaron                            9              66:6           19988           9       0        0
3             Michelin 1                               9              66:6           19490           8       0        1
4             EnBW 1                                    9              64:8           18914           8       0        1
5             LBS                                            9             46:26          18391          6       1        2
6             DFS 1                                        9             46:26          17764          6       0        3
7             Sparkasse 1                           9             46:26          16928          5       0        4
8             GaWa-Pinkiller                     9             38:34          16791          5       1        3
9             Elmatic                                    9             36:36          17686          4       0        5
10           EnBW 2                                    9             32:40          16250          4       0        5
11           VBL 1                                        9             31:41          16191          4       1        4
12           Café Kännle                           9             30:42          16741          3       1        5
13           Backhouse 2                          9             30:42          16244          3       0        6
14           Strikers                                    9             29:43          16997          3       1        5
15           DFS 2                                        9             24:48          16152          3       0        6
16           VBL 2                                         9             16:56          15432          2       0        7
17           Stadtwerke                             9             16:56          14762          2       1        6
18           Backhouse 1                          9             12:60          16012          1       1        7
19           Michelin 2                                9             12:60          15728          1       1        7
20           Sparkasse 2                            9             12:60          14997          0       1        8

 

 Firmenliga Karlsruhe

Die Firmenliga Karlsruhe besteht aus 20 Teams. Im Modus Jeder gegen Jeden wird jährlich an 19 Spieltagen die Meisterschaft für Betriebsmannschaften ausgespielt. Bereits seit 2007 nehmen die Bowler der Belegschaft von Rhein Radar, zunächst mit einem und mittlerweile mit zwei Teams, am Spielbetrieb teil. Vier Spieler sind pro Begegnung im Einsatz und versuchen in drei Durchgängen möglichst viele Pins zu treffen. Dafür und für das Gesamtergebnis gibt es dann insgesamt acht Mannschaftspunkte zu gewinnen. Aktuelle Ergebnisse gibt es auf der Homepage des Lago-Bowlingcenter Karlsruhe.

http://www.lago-bowling.de/firmenliga